Sonntag, 18. Juli 2010

Kolumnen im Falter Juni 2010

Strandgemecker

Strandurlaub eines Bekannten. Per SMS wird gemeckert. Er sei alt, weil damals, in seiner Jugend, hat der Sand als Störfaktor beim Sex keine entscheidende Rolle gespielt. Sauer sei er auch, weil ich hätte ihm Urlaub am Meer als Liebesbalsam eingeredet. Eigentlich, findet er, ist aber genau der Strand der Antierotisierer. Überall zwickt, beisst und vor allem pickt er dann, der Sand. Andererseits muss aber gevögelt werden, weil in der Heimat lauert ja wieder das Familienleben, der alte Libidokiller. Aber trotzdem, unaushaltbar, der Sand. Und in der Filmgeschichte werden einem dauernd Sexszenen am Strand untergejubelt! Obwohl, hat es Brooke Shields in der Blauen Lagune nicht auch eher nur im Busch getan? Marlon Brando im Letzten Tango: das Bett, oder? Und die Basinger in 9 1/2 Wochen: überhaupt auf den Stiegen! Strand ist echt überbewertet. Der nächste Urlaub findet gemütlich in einer billigen Pension am Neusiedlersee statt. Ich sag’ ihm nix von den Gelsen dort. Bei dem Verfolger, den er grad aufzieht, glaubt er noch, ich würde sie ihm absichtlich an den Hals hetzen.

Kolumne vom 2. Juni 2010



Stiche

Schnell die Geschichte mit dem Sonnenbrand, bevor der Herbst sich wieder einleitet. Der Sonnenbrand hat nämlich letztes Jahr einem Bekannten zu zwei Stichen verholfen. Das war so: er befand sich frisch getrennt und daher alleine minderwertige Männermagazine lesend irgendwo am Strand. Dann schlief er ein. Und er ratzte von 11 bis 15 Uhr. Als er aufwachte, war er wirklich well done, mit leckerer Kruste. Er konnte nicht einmal aufstehen. Total verbrannt. Um ihn herum Familien und Kinder, die ihn nicht zu bemerken schienen. Er wimmerte leise. Niemand beachtete ihn. Dann stöhnte er. Nichts, interessierte keinen. Dann versuchte er es mit möglichst männlichen zwar, aber spitzen Schreien. Und jetzt wird’s romantisch! Denn dann kam SIE. Die Eisverkäuferin! Sie kühlte ihn mit ihren Cornettos, Magnums und Calippos. Und die zwei Stiche? Das waren der Sonnenstich und nach ein paar Tagen der, den er bei dem Eis-Engel machte. Ich finde, er hat Glück gehabt, dass sein Schicksal Gefühl für Dramaturgie hat und damals z.B. kein Pyrotechniker des Weges kam. Wäre weit weniger passend gewesen.

Kolumne vom 9. Juni 2010



WMdowner

Akkustisch geht die WM nicht. Weder für die, die zuschauen wollen, noch für die, die nur aufdrehen, um vor langweiliger Kulisse couchzupotatoen. Und um vielleicht ein nettes Schäferstündchen einzulegen. Früher ging das so bei den WMs: Minute 10: es tut sich nix. Minute 20: Spiel ist immer noch fad. Minute 23: Partner fragt nach Sex. Minute 25: Geschlechtsverkehr. Aber diesmal gibt es diesen Hummelsound mit den nervtötenden Plastiktröten, deren Gebrauch sich die Afrikaner bei der FIFA schwer erkämpft haben als afrikanisches Fussballkulturgut. Natürlich eine taktisch kluge Unterwanderung, weil jeder nicht afrikanische Fussballer schlicht wahnsinnig durch den Sound beim Match. Und Sex geht da auch keiner. Als Zuschauer reisst man eine schleichende Gastritis auf, wie soll man da schmusig werden? Diesmal also läuft das Ganze so ab: Minute 10: es tut sich nichts. Hüüüm. Minute 20: das Spiel ist immer noch fad. Hüüüm. Man ist schon leicht aggressiv. Minute 23: Partner 1 fragt nach Sex. Hüüüm. Minute 24: Partner 2 brüllt: „PAPPN!“ Kein Babyboom zu erwarten im Frühjahr 2011.

Kolumne vom 16. Juni 2010



Reinreden

Letztens ich kam zu der Ehre, einem echten Männergespräch beiwohnen zu dürfen. Für mich ein wahrer Meilenstein an Bildung. Es fiel der Satz: „Ich gehöre ja eher in die Neigungsgruppe Reinreden und Anal.“ 99 % der Leserinnen und Leser brüllen jetzt vor Vergnügen, sofern sie so was lustig finden. ICH habe ja den Witz von vornherein nicht verstanden. Mein Nachfragen hat mir ordentlich Häme eingebracht. Dem einem ebenso unbedarften Restprozent darf ich nun verkünden: „Reinreden“ ist Fellatio. Jetzt frag’ ich mich, wie das so in den Alltag eingebaut wird. „Geh Schatz, kannst du mir schnell noch ein bisserl reinreden?“ Oder: „Gestern hat mir meine Freundin gleich zwei Mal reingeredet – super was?“ Oder unter Schwulen: „Mein neuer Lover, der ist ein guter Redner!“ Da kennt sich zwar keine Sau mehr aus, aber es ist nicht unlustig. Ansonsten, ganz ehrlich, war das echte Männergespräch eh ganz gut bei Männern aufgehoben. Wenn sie müde werden, reden sie überhaupt nur über den Sex, den sie haben oder meistens eher nicht. Naja, ihr Bier, ich wollte denen ja auch echt nicht reinreden. Haha.

Kolumne vom 23. Juni 2010


Eissex

Saublöder Internetartikel über die Wahl von Eissorten als Sextypanzeiger. Also, wer Schokoladeneis bestellt, ist sexsüchtig. Kirsche zu Beginn zögerlich, aber dann geht’s ab, aber Hallo. Erdbeer Erotikking. Pistazieneisesser können nur innerhalb dauerhafter Beziehungen vögeln, Vanilleeisesser sind vermutlich impotent und so weiter. Wir haben ja einen recht experimentierfreudigen Eissalon ums Eck. So konnte sich dort zum Beispiel das Steinpilzeis nicht wirklich durchsetzen, bei der Idee hat der Konsument versagt. Wenn ich nun also mit meinem Weichselschlumpfeis meinen Freund sein Mohneis schleckend betrachte, dann wundert es mich, dass wir es überhaupt zu einem Kind gebracht haben. Wir passen ja Null und Nüsse zusammen! Weichselschlumpfeis deutet auf eine verspielte Natur mit – zugegeben – leicht regressiven Zügen hin, während der Mohneistyp der totale Kompensierer in Bezug auf Realitätsverweigerung ist. Mohn als Ersatzdroge um die Zeit bis zur nächsten Weinverkostung totzuschlagen. Daher: Typ Paralleluniversum meets Typ Paralleluniversum. Obwohl, so aufgedröselt passts eh’ wieder.

Kolumne vom 30. Juni 2010

Du bist:

Du bist nicht angemeldet.

latest @ list.ig

Übersiedelung
Der Blog übersiedelt nun sukzessive wegen irreperabler...
heidilist - 19. Okt, 09:14
Kolumnen im Falter September...
Lumpinen Letztens bekam eine Freundin das wirklich...
heidilist - 4. Okt, 09:33
Kolumnen im Falter August...
Klischee Letztens sah meinem Hund zu, wie er sich...
heidilist - 12. Sep, 20:01
Kolumnen im Falter Juli...
Ungeheuer Auf den Falklandinseln haben sie jetzt einen...
heidilist - 12. Sep, 19:59
Kolumnen im Falter Juni...
Strandgemecker Strandurla ub eines Bekannten. Per SMS...
heidilist - 18. Jul, 22:01
Als ich ...
ihre Kolumne von der letzten Ausgabe des Falters gelesen...
bop - 29. Jun, 12:31
Kolumnen im Falter Mai...
Farbneid Die ersten sonnigen Tage. Zeit von viel weisser...
heidilist - 31. Mai, 22:24
gehn`s, frau list
ich hättat da eine frage und tätat gerne...
MoniqueChantalHuber - 18. Mai, 22:33
Kolumnen im Falter vom...
Kein Puls Viele PromIdamen kennt man, wenn überhaupt,...
heidilist - 30. Apr, 20:54
Kolumnen im Falter vom...
Sonne! Die Sonne! Die echte, nicht die, die man sich...
heidilist - 30. Apr, 20:39

Archiv

Juli 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 

Suche

 

Sex mit List @ Falter

Status

Online seit 4882 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Okt, 09:14

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB